html> Dataletics

Schnittstellenentwicklung

Kommunikation und IoT

Maschinen generieren Daten in unterschiedlisten Formaten und übertragen diese mit Protokollen verschiedenster Art. Für das Zusammenspiel zwischen Menschen und Maschinen ist ein korrekter Austausch dieser Daten und deren Interpretation essentiell. Durch den Einsatz bereits vorhandener Schnittstellen können wir diese Daten auf den Systemen auslesen und an andere Maschinen weiterleiten oder alternativ für die Visualisierung aufbereiten.
Dabei greifen wir je nach Anforderung auf industrielle Feldbusse wie z.B. EtherCAT, Modbus, CAN-Bus oder klassische Ethernet oder serielle Kommunikationsschnittstellen. Dabei können die Daten sowohl über kabelgebundene Verbindungen, als auch über Funklösungen wie z.B. LoRaWAN oder Wireless LAN erfolgen. Durch Verschlüsselungungen und gesicherte Tunnel können die Daten während der Übertragung abgesichert werden. Somit sind Ihre Daten jederzeit vor Dritten sicher. Sollte keine Schnittstelle vorhanden sein, so können wir diese nach Ihren Wünschen und Anforderungen entwickeln und implementieren. Eine Erklärung der Schnittstellenbeschreibungen finden Sie im unteren Abschnitt oder kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.


Maschine zu Maschine (M2M)

Ihr Browser kann leider kein svg darstellen!

Die Maschine zu Maschine Schnittstelle ermöglicht den automatisierten Austausch von Daten zwischen ein oder mehreren Systemen. Hierdurch können Prozesse vollautomatisch angepasst und optimiert werden. Je nach Anforderungen können beliebige Protokolle verwendet werden. Wir unterstützen Sie bei der geeigneten Auswahl des Protokolls indem wir gemeinsam mit Ihnen die Anforderungen analysieren und die bereits vorhandenen Kommunikationsschnittstellen an Ihren Systemen prüfen.


Mensch zu Maschine (HMI)

Die Mensch zu Maschine Schnittstelle (engl. Human Machine Interface) dient zur Visualisierung und auch Steuerung der Systeme über digitale Schnittstellen. Durch die Nutzung dieser Schnittstellen können Bedienvorgänge und Prozessüberwachungen stark vereinfacht werden. Der Nutzer kann mithilfe der Schnittstellen aus der Ferne das System zugreifen. Hierdurch kann die Überwachung und Steuerung der kompletten Prozesskette zentralisiert werden.

Ihr Browser kann leider kein svg darstellen!


Maßgeschneiderte Schnittstellen

import socket
import binascii
import time
import sys

class SendTcp:
    def __init__(self):
        self.t_end = time.time() + 60 * 4
        # Create a TCP/IP socket
        self.sock = socket.socket(socket.AF_INET, socket.SOCK_STREAM)

    def receive_data(self):
        data = self.sock.recv(2048)
        data_receive = data.decode()
        if not data_receive:
            sys.exit(0)
        data_ = data_receive.rsplit(",")[0:-1]
        print('received {!r}'.format(data))
        data_string = ','.join(data_)
        crc_d = self.calc_crc(data_string.encode())
        cr = data_receive.rsplit(',', 1)[1]
        self.check_crc(crc_d, cr)
        print('closing socket')
        self.sock.close()

Wir untersuchen Ihre bereits vorhandene Infrastruktur und prüfen welche Schnittstellen für Ihre Anforderungen am besten geeignet sind. Sollten die Schnittstellen nicht vorhanden oder ausreichend sein, können wir individuelle Lösungen in der Schnittstellenentwicklung anbieten. Hierbei können beispielsweise individuell angepasste Gateways verwendet werden.

Durch die Installation von maßgeschneiderter Sensorik können wir sogar Maschinen und Systeme der älteren Generationen retrofitten und in die Überwachung und Steuerung einbinden.

  • Feldbusse (Ethernet/Seriell)
    • EtherCAT
    • Ethernet POWERLINK
    • Modbus TCP/RTU
    • CAN
  • Serielle Datenbusse
    • SPI
    • I2C
  • Netzwerkprotokolle
    • TCP/IP
    • UDP/IP
    • LoRaWAN
    • uvm.

Zurück